Vernissageeröffnung im Café Wahlkreis

Der Grunewald – das größte Waldgebiet im Westen der Stadt Berlins

 

…war das malerische Thema der Künstlerin Sabine Glathe, die Kunstwerke mit vielzähligen Motiven aus dem bekannten Berliner Forst am Freitag, 9. Oktober 2015, im Rahmen einer Vernissage im Café Wahlkreis Charlottenburg vorstellte. „Den Grunewald kenne ich schon seit meiner Kindheit und habe ihn immer als ganz besondere Natur erlebt“, erklärte die Künstlerin die Wahl des Themas. Dies zeigt sie in ihren Werken unter Einsatz verschiedener Techniken und Materialien.  

Klaus-Dieter Gröhler, Mitglied des Bundestages für den Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf, begleitete die gut besuchte Ausstellungseröffnung mit historischen, teils  ernsten, teils ironisch-schaurigen Erzählungen rund um das kürzlich gekürte „Waldgebiet des Jahres 2015“. Der 9. November mit seiner geschichtsträchtigen Bedeutung als Jahrestag der Reichsprogromnacht 1938 sowie des Falls der Berliner Mauer 1989 wurde ebenfalls thematisiert. Die musikalische Untermalung übernahmen an diesem Herbstabend die Brandenburger Parforce-Hornbläserinnen mit unterschiedlichsten Stücken – vom heiteren Jagdlied bis zum deutschen Volkslied. Über den Kunstgenuss hinaus war mit einer pikanten Kürbissuppe auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Die Bilder der Malerin Sabine Glathe sind noch bis Ende Januar 2016 im Bürgerbüro Café Wahlkreis, Fredericiastraße 9a, 14050 Berlin während der Öffnungszeiten (Di.-Fr.: 14.00-18.00 Uhr, Sa./So. 12.00-18.00 Uhr) zu sehen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben