Am 16. September hat Klaus-Dieter Gröhler, MdB zusammen mit anderen Mitgliedern des Bundestages die Informationsveranstaltung der Deutschen Marine „Wellenreiter 2014“ in Kiel besucht. 

Zu Gast auf der Fregatte „Hamburg“ hatten die Abgeordneten Gelegenheit, die zweiteilige Übung Flotilla Exercise (FLOTEX) der Marine mitzuerleben. Diese beinhaltete die Abwehr von Einzel- und Mehrfachbedrohung (Luft, Über- und Unterwasser usw.) von Einzelfahrern und Verbänden. Ziel der bis Freitag andauernden Übung ist die Verbesserung der Fähig- und Fertigkeiten der teilnehmenden Einheiten sowie die Demonstration ihrer Einsatzbereitschaft.

Als exportstarkes und gleichzeitig rohstoffarmes Land ist der weltweite Handel und damit auch der deutsche Wohlstand in hohem Maße von sicheren Seewegen abhängig. Die Fähigkeiten sowie Einsatzfähigkeit der Marine sind folglich von zentraler Bedeutung für Deutschland.

Bei den Übungen konnte die Deutsche Marine ihre Einsatzfähigkeit klar unter Beweis stellen. In den zahlreichen Gesprächen wurde auch das erhebliche Personalproblem deutlich, da zahlreiche Stellen durch die Schwierigkeit bei der Nachwuchsgewinnung unbesetzt sind. Soll die Verteidigungsfähigkeit der Bundesrepublik nicht dauerhaft Schaden nehmen, muss die Attraktivität des Arbeitsplatzes Deutsche Marine dringend erhöht werden. 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben