Quo vadis, Ukraine? - Karl-Georg Wellmann zu Gast im Café Wahlkreis

 

Am 15. Oktober 2014 war Karl-Georg Wellmann zu Gast im Café Wahlkreis, um über die aktuelle innen- und außenpolitische Situation der Ukraine als Nachbar von EU und Russland zu referieren und zu diskutieren. Einleitend gab das Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und Vorsitzender der Deutsch-Ukrainischen Parlamentariergruppe eine geografisch-historische Einordnung der Ukraine. Eingebunden in diesen soziokulturellen Kontext erläuterte er den interessierten Zuhörern die aktuelle politische Lage in der Ukraine – angefangen bei dem Zusammenbruch der Sowjetunion über den Beginn der Unruhen im November 2013 bis hin zu einem Ausblick auf die anstehenden Parlamentswahlen am 26. Oktober 2014.

In den Ausführungen von MdB Wellmann, die er durch persönliches Bild- und Filmmaterial unterstrich, wurde die strategische Bedeutung klar, die er der Ukraine beimisst. Dabei betonte er, dass die Ukraine – eins die Kornkammer der Sowjetunion – ein großer Markt und wichtiger Wirtschaftspartner für die EU und Deutschland sei. Dies gelte insbesondere für die Agrar- und Flugindustrie. Im Bereich der hauptsächlich militärisch genutzten Transportflugzeuge hätten viele Gelder gespart werden können, wenn man sich für eine Kooperation zwischen dem ukrainischen Antonow und Airbus entschieden hätte.

Der weitere Verlauf des Konflikts ist nicht gewiss. Klar ist, dass die Lösung des Ukraine-Konflikts durch eine Annäherung aller Parteien das Ziel sein sollte. Die durch die EU ausgeübten wirtschaftlichen Sanktionen setzen Russland unter massiven Druck. Ein Thema, dass Kanzlerin Angela Merkel und der russische Staatspräsident heute am Rande des asiatisch-europäischen Gipfels (Asem) in Mailand besprechen werden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben