Viele kleine Sternsinger brachten Segen in das Café Wahlkreis

Jungen und Mädchen in glitzernden Umhängen und samtenen Mützen, von der Kirchengemeinde St. Ludwig, waren am Samstag als Sternsinger in Berlin unterwegs und brachten ihren Segen auch in das Café Wahlkreis.

Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein.“ gingen die Sternsinger am Samstag, 3 Tage vor dem Dreikönigstag, von Haus zu Haus und sangen gegen Spenden. Alljährlich können mit den gesammelten Geldern weltweit rund 1800 Projekte für Notleidende Kinder unterstützt werden.

„Schön, dass das Café Wahlkreis Teil der größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder sein kann“, freut sich Klaus-Dieter Gröhler, MdB, als die Sternsinger ihre Segensformel mit weißer Kreide „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) in der Kurzform samt Jahreszahl an die Eingangstür zum Café Wahlkreis schreiben.

Die vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend organisierte Aktion brachte 2014 rund 44,5 Millionen Euro ein.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben