Wir sind jung. Wir sind stark

Peter Stein / Klaus-Dieter Gröhler: Filmvorführung und Diskussion mit Jugendlichen über die Ereignisse von Rostock-Lichtenhagen 1992

Am 23. Februar haben die Bundestagsabgeordneten Gröhler und Stein interessierte Schüler zur gemeinsamen Filmvorführung und Diskussion mit Regisseur, Protagionisten und Zeitzeugen in den Deutschen Bundestag eingeladen.  

Rund 100 Gymnasialschüler aus Charlottenburg-Wilmersdorf sind der Einladung des Wahlkreisabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler und des Rostocker Bundestagsabgeordneten Peter Stein (CDU) zur gemeinsamen Filmvorführung von "Wir sind jung. Wir sind stark" in den Deutschen Bundestag gefolgt.

Der Film spielt in Rostock im Jahre 1992 und skizziert die ausländerfeindlichen Anschläge auf das sog. ‚Sonnenblumenhaus‘. Die Aufarbeitung der Geschehnisse in Rostock-Lichtenhagen vor 23 Jahren ist angesichts der aktuellen öffentlichen Diskussion zum Thema Integration und Migration von besonderer Bedeutung. Die Schüler haben den Film konzentriert verfolgt. Auch ihr Interesse an der Thematik wurde während der anschließenden Diskussion sehr deutlich. Hierbei wurde jedoch auch klar, wie wichtig die Aufarbeitung der Geschichte anhand der direkten Konfrontation mit Zeitzeugen, und sofern möglich auch vor Ort, gerade für die jüngere Generation ist. Viele von ihnen hatten von dem Vorfall zuvor noch nicht gehört.

"Mir ist es wichtig, insbesondere junge Leute für das Thema zu sensibilisieren. Aus diesem Grunde habe ich die Gelegenheit auch dazu genutzt, mit den Schülern ins Gespräch zu kommen und ihnen nicht nur Fragen rund um das aktuelle Geschehen oder meine Person zu beantworten, sondern auch die Historie des Reichstagsgebäudes näher zubringen“, so Klaus-Dieter Gröhler, MdB. 

In diesem Sinne möchte ich mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei meinem Kollegen Peter Stein, dem Regisseur Burhan Qurbani, Co-Drehbuchautor Martin Behnke sowie den Zeitzeugen Mai-Phuong Kollath und Wolfgang Richter für die Gelegenheit bedanken.

Ein besonderer Dank gilt auch dem Filmverleiher, der Zorro Film GmbH aus München, die den Film für diesen Anlass zur Verfügung stellen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben